Praxis für Psychotherapie

Kirsten Henze

Buchholzmarkt 5

31167 Bockenem

Telefon: 05067-247744

Email: info@psychotherapiehenze.de

Rufen Sie mich gerne an oder nutzen sie das Kontaktformular.

Praxis für Psychotherapie Kirsten Henze
Praxis für PsychotherapieKirsten Henze

Psychotherapie am Pferd

Wie Pferde den Therapieprozeß begleiten

Schon seit Urzeiten sprechen Pferde unsere Gefühle und somit auch unsere Psyche an. Sie nehmen ihr Gegenüber so an, wie es ist.

Pferde sind Herdentiere. Sie sind Meister darin, sich durch Körpersprache und feine Zeichen zu verständigen. Pferde sind so feinfühlig, dass sie unsere Gefühle und Stimmungen spüren. Das Pferd reagiert auf diese Signale, wodurch wir eine unmittelbare Rückmeldung unserer Gefühlslage, Körpersprache und Verhaltensweisen bekommen. Es ist, als ob wir in einen Spiegel schauen, der unser Innerstes offenbart. Dadurch haben wir die Chance, in unser Innerstes zu horchen – und so finden wir zu uns selbst.

 

Der Einbezug der Pferde wirkt sich positiv auf den Therapieprozess aus, da durch den Kontakt mit dem Pferd seelische Blockaden und verschiedene Wirkmechanismen gut nachspürbar und nachvollziehbar gemacht werden. Durch diesen Prozess kommen die eigenen Gedanken in Fluss, Ideen und Lösungen werden greifbar. So kann Veränderung wachsen und neue Möglichkeiten entstehen. Es ist die Chance sich selbst besser kennenzulernen.

 

"Pferde geben uns Flügel und sind der Spiegel unserer Seele."

Die Arbeit mit Pferden ist eine äußerst effektive, lebendige und freudvolle Methode um den Therapieprozess positiv zu unterstützen und eigene Persönlichkeitsanteile und Fähigkeiten nachhaltig zu stärken. Pferde helfen Ihnen Dinge aufzuspüren, Blockaden zu lösen und Mut zu finden neue Wege oder Denkweisen zu entdecken, damit das Leben wieder Spaß macht, sich Konflikte lösen und Sie an Glück und Zufriedenheit gewinnen.

 

Meine Leidenschaft sind Pferde und da ich Sie gerne teilhaben lassen möchte an dieser wundervollen Erfahrung, mit und von den Pferden zu lernen, biete ich pferdegestützte Psychotherapie an.

 

Denn - wie sagt man doch: “Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde.“ 

Durch die motivierende, kraftvolle und achtsame Verbindung mit dem Pferd gestaltet sich der Therapieprozess als äußerst tiefgreifend. Häufig können schon nach kurzer Zeit beachtliche Erfolge erreicht werden.

Ich werde immer wieder gefragt: „Muss ich denn reiten können?“

Für die Psychotherapie mit dem Pferd sind keinerlei Vorerfahrungen im Umgang mit Pferden oder reiterliche Kenntnisse notwendig. Ganz nach individuellen Wünschen bleiben Sie neben dem Pferd „am Boden", Sie können aber auch aufs Pferd steigen und Reiten. Zum Aufsteigen steht eine Therapietreppe zur Verfügung. Damit die Bewegungen und die Wärme des Pferdes direkt auf Ihren Körper übertragen werden, reiten Sie mit einem Voltigiergurt und das Pferd wird von mir am Seil (Longe) geführt.

 

In der Psychotherapie mit Pferden kommen unterschiedliche Methoden zum Einsatz:

  • Freiarbeit mit dem Pferd. (Das Pferd reagiert nur auf Körpersprache, läuft frei beim Menschen)
  • Führtraining mit dem Pferd (Unterschiedliche Führpositionen und Kommandos werden erarbeitet, z.B. Anhalten, Rückwärtsgehen, Seitwärts)
  • Der gezielte Einsatz von Trail-Elementen (Hindernisparcours z.B. unter Verwendung von Stangen und Pylonen)

All diese Elemente werden ganz individuell mit therapeutischen Vorgehensweisen kombiniert. Pferde mögen Klarheit und Eindeutigkeit für die Anforderungen, die wir an sie stellen.

 

Das Pferd gibt Ihnen durch sein Verhalten ein direktes Feedback auf Ihre eigenen Fähigkeiten in Bezug auf: Körpersprache, Körperspannung, innere Einstellung, Entschiedenheit, Klarheit, Nähe, Distanz, Abgrenzung, Durchsetzungskraft, Entschlossenheit, Einfühlungsvermögen, Motivation.

 

Dieses wertvolle Feedback wird in der Therapie genutzt, um den Therapieprozess zu unterstützen sowie Ressourcen und Fähigkeiten zu stärken und auszubauen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heilpraktikerin für Psychotherapie Kirsten Henze